Logo NMS Ziersdorf

Demnächst:

Sa, 27. 3. 2021

Beginn der Osterferien

> mehr Termine






BO-Zertifikat




Berufsorientierung

Rätsel der Woche

Lörnie Award

Schulfilm
Logoprima
7on

LMS
Jugendcoaching

Medienmittelschule Ziersdorf
3710 Ziersdorf
Hollabrunnerstr. 12
02956/2258
>> EMAIL

Webdesign:
ANDREAS HESKE

>> Infos zum
DATENSCHUTZ

Chronik 2001/02

Die ausgezeichneten Erfolge unserer Schüler

1. Klasse:
Falschlehner Jürgen, Nimmervoll Martin, Schmidt Günther, Silberbauer Patrick, Wiesböck Bernhard, Winklmüller Mathias, Zehetner Dominik, Guggenberger Elisabeth, Mayer Anna, Strassl Lisa, Wimmer Julia
2. Klasse:
Granser Andreas, Schmutz Dominik, Wally Thomas, Winklmüller Martin, Obenaus Iris, Schneider Martina, Wimmer Katharina
3. Klasse:
Dietrich Christian, Grünzweig Christian, Kraus Franz, Schmid Richard, Deibler Sabrina, Kleinschuster Christina, Schuch Herta, Schuhleitner Silvia, Weiss Veronika, Winklmüller Melanie
4.Klasse:
Gleixner David, Höller Karl, Klepp Florian, Memedoski Ajhan, Meyer Lukas, Weidinger Andrea, Weihs Daniela, Zeitlberger Verena



4. Juni 2002, Mathematik-Olympiade

Doppelsieg durch Klepp und Meyer!

Mathe-OlympiadeFlorian Klepp und Lukas Meyer setzten die erfolgreiche Tradition der Hauptschule Ziersdorf bei den Mathematik-Olympiaden fort: Florian Klepp holte den dritten Sieg für unsere Schule, einen Punkt vor Lukas Meyer - Doppelsieg!

Zum sechsten Mal wurde am 4. Juni die Mathematik-Olympiade des Bezirkes Hollabrunn durchgeführt. Und wieder war die Hauptschule Ziersdorf mit 2 Vertretern mit dabei: Florian Klepp und Lukas Meyer.
Florian Klepp gelang es, den bereits 3. Sieg für die HS Ziersdorf (nach Matthias Kanzian und Gernot Kraus) zu erringen. Lukas Meyer musste sich nur um 1 Punkt geschlagen geben und komplettierte so einen großartigen Doppelsieg für unsere Schule!
In 6 Jahren hat die HS Ziersdorf damit 3 Siege und 2 zweite Plätze errungen, 11 Platzierungen unter den besten 6 erreicht.


 


Exkursionen

Bei Feuerwehr und Rotem Kreuz!

ExkursionenSeit der gemeinsamen Alarmübung im Vorjahr gibt es eine verstärkte Zusammenarbeit zwischen Hauptschule, Freiwilliger Feuerwehr und Rotem Kreuz Ziersdorf. So besuchte die 2. Klasse am 21. Juni das Zeughaus. Kommandant OBI Josef Nestreba erläuterte ihnen persönlich die Aufgaben der Feuerwehr und ließ sie einen Blick hinter die Kulissen der FF Ziersdorf werfen.
Besonderen Eindruck hinterließ dabei natürlich das Tanklöschfahrzeug und seine Einsatzmöglichkeiten.

Die Schüler der 4. Klassen absolvierten vom 20. bis 22. Juni einen 16-stündigen Erste Hilfe Kurs bei der Lehrbeauftragten Angela Schlöglbauer. Sie waren mit Ernst und Eifer bei der Sache. Eine besondere Motivation war natürlich die Aussicht, dass dieser Kurs auch schon für die Führerscheinprüfung gilt; entsprechend stolz sind sie auf ihre Urkunden.


 


25. 5. 2002, "Mode bunt!"

Models - Masken - Musik!

Mode buntUnter dem Motte "Mode bunt" fand heuer am 25.5. 2002 eine Modeschau statt, an der 20 Schulen des Bezirkes Hollabrunn teilnahmen.

Die 15 Mädchen der 3. Klassen der Hauptschule Ziersdorf boten eine wirklich tolle Leistung. Ihre Darbietung mit dem Thema "Black and White" zur Musik von Michael Jackson war ein Zusammenspiel von handwerklichem Geschick, Maske und Choreographie. Die kreativ umgestalteten Jeans wurden zu weißen T -Shirts mit unserem neuen Schullogo getragen. Dazu die ebenfalls im WEM-Unterricht gestalteten schwarz weißen Perücken. Gegenseitig wurden tolle Masken geschminkt und dazu eine Choreographie einstudiert, die einerseits das Thema, andererseits die Präsentation der Jeans unterstützte.

Die Ziersdorfer Mädels, die als letzte an der Reihe waren, waren ganz sicher ein beeindruckender Schlusspunkt der gelungenen Modeschau.

 


Geländelauf in Hollabrunn:

Zweimal Platz 2!

GeländelaufAm Donnerstag 25. 4. veranstaltete der Gendarmeriesportverein NÖ einen Geländelauf in Hollabrunn. Bei strahlend schönem Wetter nahmen 35 Läuferinnen und Läufer der Hauptschule Ziersdorf daran teil. Manchen war die Laufstrecke im Hollabrunner Kirchenwald noch vom letzten Jahr bekannt, andere versuchten zum ersten Mal ihr läuferisches Können unter Beweis zu stellen.
So konnte Michael Riedrich aus der 1.Klasse im Bewerb über 1480 m den ausgezeichneten 2.Platz erringen.
Ihren Titel als beste Läuferin der Hauptschule Ziersdorf verteidigte auch dieses Jahr Martina Schmidl aus der 4.Klasse. Im Lauf über 2070m holte sie wie im Vorjahr Platz 2.
Viele andere gute Leistungen der teilnehmenden Schüler und das schöne Wetter ließen den Geländelauf zu einem schönen Erlebnis werden.


 


Raika-Wettbewerb:

Tolle Leistungen unserer Künstler!

raidaAuch am diesjährigen Raiffeisen Jugendwettbewerb haben sich die Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Ziersdorf engagiert beteiligt. Ihre vielfältigen Arbeiten - darunter auch einige ausgefallene Techniken wie Monotypie, Kleisterdrucke, Acrylspachtelbilder und sogar Kaltnadelradierungen - wurden mit schönen Preisen bedacht.
Die besten Arbeiten nehmen wieder auf Landesebene, möglicherweise sogar auf Bundesebene an den Aussscheidungen teil.
Vielleicht darf man ja auch heuer auf so schöne Erfolge wie in den vergangenen Jahren hoffen und wieder einen Landes- oder Bundessieger in der Hauptschule Ziersdorf beglückwünschen.

1. Platz: Christian Dietrich 3b
2. Platz: Carina Silberbauer 3a
3. Platz: Manuel Wessner, 4b
4. Platz: Michaela Steinhofer, 1b
5. Platz: Iris Obenaus Iris, 2
6. Platz: Elisabeth Guggenberger, 1a
7. Platz: Sascha Groschopf, 4a
8. Platz: Herta Schuch, 3b

 


Schulmeisterschaft im Kopfrechnen

Melanie wurde Meisterin im Kopfrechnen!

Melanie WinklmüllerIm Schuljahr 2001/2002 wurde bereits zum 6. Mal eine Schulmeisterschaft im Kopfrechnen abgehalten.

Endstand Einzel:
1. Melanie Winklmüller
, 2. Jose Strell, 3. Martin Kamptner, 4. Andrea Weidinger, 5. Patrick Weninger, 6. Lukas Humpel

Endstand Doppel:
1. Lukas Humpel/Martin Kamptner
, 2. Melanie Winklmüller/Martin Dietrich, 3. Florian Klepp, Jose Strell

Die bisherigen Sieger im Einzel:
1996/97: Astrid Wunderer, 1997/98: Andreas Kuntner, 1998/99: Birgit Grünzweig, 1999/2000: Markzs Kemeter, 2000/01: Kerstin Arnauer

 


Wir waren dabei:

Waldjugendspiele in Pulkau!

Waldjugendspiele"Welches Tier hinterlässt welche Spur?" "Was ist das nur wieder für ein Baum?" "Weißt du noch eine Eigenschaft, die Holz aufweist?" Mit solchen und ähnlichen Fragen beschäftigte sich auch heuer wieder die 2. Klasse bei den Waldjugendspielen in Pulkau. In 8 Stationen wurde Wissen über Tiere und Pflanzen des Waldes, in teilweise spielerischer Form, abgefragt. Vieles fiel den Schülern leicht, doch manch "knifflige" Frage ließ die Köpfe "rauchen". "Schade, dass wir schon fertig sind", hieß es einstimmig, als nach 2 Stunden die letzte Station bewältigt war.

 

 


Muttertagsaktion

Kinder bekochten ihre Mütter!

MuttertagsaktionAuch heuer kochten die Schüler der 1.u.2. Klassen für ihre Mütter. Sie verwöhnten sie mit selbstgekochten Essen. Als Hauptspeise gab es eine "Pikante Schnitzel-Pizza" und zum Nachtisch "Topfen - Joghurt - Schnitten". Obendrein gab es auch noch Topfentascherl. Es machte den Kindern Spaß einmal die Rolle der "Mutter" zu spielen und ihre Eltern zu bekochen. die Mütter selbst waren froh sich einmal um nichts zu kümmern und hatten einen erholsamen und sorgenfreien Nachmittag.

 



12. März 2002, ECDL-Prüfung

Alle Prüflinge schafften ECDL-Prüfung!

ECDLMit dem ECDL, dem "Europäischen Computerführerschein", wurde ein internationaler Ausbildungsstandard am EDV-Sektor geschaffen, der den Absolventen dieser Prüfung Vorteile schaffen soll und auch der Wirtschaft bei der Auswahl seiner Mitarbeiter helfen soll.

An der Hauptschule Ziersdorf stellte man sich heuer zum ersten Mal dieser Prüfung: 16 SchülerInnen der vierten Klassen traten am 12. März zur ersten Teilprüfung (=Modul), der Textverarbeitung an.
Bereits einen Tag später konnte man sich über die Email-Nachricht des schulfremden Prüfers, Mag. Manfred Bohunsky, freuen:
"Herzlichen Glückwunsch für den gelungenen Auftakt bei den ECDL-Prüfungen! Alle 16 Schüler haben bestanden. Eine ganz tolle Leistung und großen Kompliment an Schüler und Lehrer!"
Der Leiter der Hauptschule Ziersdorf, Direktor Alfred Winkler, ist naturgemäß sehr stolz auf seine Schüler: "Ich freue mich, dass sich unsere Schüler und Lehrer dieser Prüfung, die EU-weit Gültigkeit besitzt, unterzogen haben. Das beweist, dass die Arbeit an unserer Schule internationalen Kriterien standhält und wir damit einen Grundstock für künftige Qualifikationen legen konnten."

Und das sind die erfolgreichen Prüflinge:
David Gleixner, Karl Höller, Lukas Humpel, Dominik Kanzian, Martin Kamptner, Ajhan Memedoski, Christoph Schober, José Strell, Manuel Wessner, Kerstin Buchmüller, Nicole Kostal, Kerstin Rupp, Martina Schmidl, Andrea Weidinger, Daniela Weihs,Christina Wiesböck.

 


Weinviertler Kindertheatertag:

Kinder spielen für Kinder!

Kinder spielenWie sehr es sich lohnt unseren Kindern die Kreativität des Theaterspielens in den Schulen näher zu bringen, bewiesen die Schüler von fünf Schulspielgruppen am Weinviertler Kindertheatertag.

Bühne des Geschehens: das Veranstaltungszentrum in Hausleiten am 20. März.
Unsere Schulspielgruppe "Die Zeitgeister", bestehend aus 19 SchülerInnen der 3. und 4. Klassen , begeisterten mit einer tollen Bühnenleistung. Sie hatten neben den Schulpielstunden auch viel von ihrer Feizeit in die Probenarbeiten gesteckt. Ihr Stück "Die Zeitreise" führte das Publikum 30 Minuten lang auf eine Reise, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verband. Begegnungen von Persönlichekeiten aus früheren Jahrhunderten mit bekannten Personen unseres Jahrhunderts brachten so manche lustige aber auch nachdenkliche Konfrontation. So traf z.B. Nostradamus auf Gerda Rogers, Amadeus auf Falco und Einstein auf Bill Gates. Eines schien klar: die Zeiten haben sich geändert, nichts ist so, wie es mal war!
Die Veranstaltung wurde von etwa 400 Kindern und Eltern besucht, die die Stücke mit großer Begeisterung verfolgten und viel Applaus spendeten.
Dass Kinder mit großer Motivation spielen, konnte man an diesem Theatervormittag erleben. Es zeigte sich wieder, wie wichtig das Darstellende Spiel im Unterricht ist. Es weckt in den Kindern Fantasie, Kreativität und die Möglichkeit der Präsentation.
Nicht zu vergessen die großen sozialen Werte, wie die Auseinandersetzung mit Sprache, mit Teamgeist und das Übernehmen von Verantwortung. Besonders schön war auch zu beobachten, wie die Schüler der einzelnen Schulen miteinander umgingen.
Von Konkurrenzdenken keine Spur, sondern immer Annerkennung für die Leistungen der anderen.

 


Wintersportwoche 2002

Es war was los in Hintermoos!

"Willkommen in Hochkönigs Winterreich!" hieß es am 13. Jänner für 62 Schüler und 6 Lehrer unserer Hauptschule.

SchikursNach vielen Jahren in Grünau ergab sich durch betriebliche Veränderungen im Zaunerhof die Notwendigkeit, ein neues Schikursquartier ausfindig zu machen. Nach längerem Suchen fiel unsere Wahl auf das Gästehaus Hintermoos im Hochköniggebiet. Und schon nach dem ersten Tag konnten wir erfreut feststellen, dass wir eine gute Wahl getroffen hatten.
Schnee, Sonne und weitläufige Schiabfahrten, einfach traumhaft!
Mit der Unterbringung im Zentrum des Schizirkus von Hintermoos stand den wintersportlichen Aktivitäten nichts mehr im Wege. Wir brauchten nur vor die Haustür zu gehen und die Schier anzuschnallen und sogleich befanden wir uns auf der Piste des Übungshanges. Für die 2 Anfängergruppen boten sich hier ideale Bedingungen für die ersten Geh- und Rutschversuchen mit den langen Brettern; für die geübteren Schifahrer war der Übungshang die Anschlussverbindung ins weitläufige Schigebiet. Für interessierte und talentierte Sportler wurde natürlich wieder Snowboarden angeboten.
Für vielseitige sportliche Bewegung in einer winterlichen Landschaft war somit gesorgt.
Neben dem Wintersport vertrieben wir uns die Zeit mit Gemeinschaftsspielen, Geschicklichkeitsbewerben sowie Sing - und Tanzspielen. Aber auch die Kopfarbeit kam nicht zu kurz. Schülerteams konnten sich in einer Vorrunde für eine unterhaltsame Millionenshow qualifizieren und ihr Wissen unter Beweis stellen. Wie bei der bekannten Fernsehshow gab es eine Unterstützung durch 3 Joker.


SchikursDie zahlreichen Aktivitäten machten natürlich auch hungrig. Unsere Gastgeberin, Frau Rosemarie Blattl, versorgte uns mit ausgezeichneter Verpflegung. Beginnend mit einem überaus reichlichen Frühstücksbüffet, über ein First Class Mittagessen mit Eisabschluss bis hin zu einem gemütlichen Abendessen wurde für das leibliche Sportlerwohl gesorgt.
Zudem entpuppte sich der Kellner Anton als talentierter Magier und lieferte beim Mittagessen beeindruckende Zaubereinlagen.

Nach einigen aktiven Übungstagen war dann für Spannung und Nervenkitzel gesorgt. Am Donnerstag gab es nämlich das WISBI - Rennen (Wie schnell bin ich?), bei dem die schnellsten Läufer ermittelt wurden.
Nach einem aufregenden Schirennen mit elektronischer Zeitnehmung standen die stolzen Sieger fest. Bei den Herren errang Dominik SCHMUTZ den ersten Platz, Daniel GNADENBERGER wurde Zweiter, und den 3. Platz belegten ex equo Christian DIETRICH und Manuel SCHMUTZ. Im Damenbewerb siegte Melanie WINKLMÜLLER vor Kerstin RESCH und Doris RITTLER.

Natürlich gab es Pokale, Medaillen und Urkunden für die Stockerlplätze, aber auch die weiteren Platzierungen wurden mit Sach- oder Süßpreisen für ihre Leistung belohnt.

Ergänzend gab es für 4 Pechvögel Kurzausflüge ins Krankenhaus Zell am See, um sich ein Gipssouvenier mit nach Hause zu nehmen.
Was aber alle mit nach Hause nahmen, waren schöne Erinnerungen an eine erlebnisreiche Sportwoche in einer bezaubernden Winterlandschaft.

 


Vorweihnachtliche Buchausstellung

Event im Advent!

Event im AdventEin erfolgreiches Team aus Lehrern und der Fa. Koch (Stockerau), veranstaltet alljährlich zum Elternsprechtag eine vorweihnachtliche Buchausstellung.

Schon Tage zuvor wird die Schule unter tatkräftiger Mithilfe begeisterter Schüler weihnachtlich geschmückt, die Buchausstellung dekorativ aufgebaut und ein leckeres Buffet zusammengestellt. Der Vormittag gehört dann ganz den größeren und kleineren Leseratten der Volks- und Hauptschule, die die Zeit zum Schmökern, Stöbern und Bestellen der neuesten Lektüre verwenden. Nachmittags wird die Buchausstellung von der Fa. Koch fachmännisch betreut, auch Direktkauf war heuer erstmals möglich. Die zunehmende Zahl der Buchbestellungen zeigt, dass ein umfassendes, interessant gestaltetes Bücherangebot nach wie vor zum Lesen verlocken kann.

 


Euro-Umstellung

Raika informierte uns!

Raika informierteAm 4. Dezember lud die Raiffeisenkassa Ziersdorf die SchülerInnen der dritten und vierten Klassen zu einer Information über den Euro.

Ein Schüler berichtet: "Wir waren in der Raifeisenbank Ziersdorf, wo uns Herr Kleinschuster in einem Vortrag über den Euro informierte. Es gibt 8 Münzen und 7 Scheine. Die Scheine sind in jedem Land gleich. Die Münzen habe alle die selbe Vorderseite, die Rückseite kann sich jeder Staat frei auswählen. Der Euro hat spezielle Sicherheitskennzeichen, sodass man ihn nur mehr sehr schwer fälschen kann. Die Euroscheine hat ein Östereicher entworfen. Ab Ende Februar ist der Schilling kein gültiges Zahlungsmittel mehr."

 


Romeo und Julia

Liebesdrama im Turnsaal!

LiebesdramaDas Theater in all seinen Facetten den SchülerInnen nahezubringen, ist ein großes Anliegen der Hauptschule Ziersdorf.
Auch heuer wieder luden wir die Theatergruppe "Piccolino" am 4. Dezember für eine Aufführung in den Turnsaal. Diesmal waren es "Romeo und Julia", Shakespeares legendäre Liebenden, die in einer Mischung aus Sprechtheater, Ballett und Puppentheater auf die Bühne kamen.
Gespickt mit modernen Gags und dennoch immer die Originalgeschichte erzählend, präsentierte sich das Stück mit den drei Darstellern.

 

 



Schreibwerkstatt:

Schüler verfassten kreative Texte!

Am 27.November 2001 fand unter der Leitung des Jugendbuchautors Robert Klement eine Schreibwerkstätte für die Schüler der dritten Klassen statt. Durch verschiedene Impulse (Bildkarten, Schilderung der Ausgangssituation) wurden die Schüler zum kreativen Schreiben angeregt. So verfassten sie kurze dramatische Szenen, die gleich vorgespielt wurden, Tagebuchaufzeichnungen, erarbeiteten einfache Regeln für das Zusammenleben in der Klassengemeinschaft u.a.

Dieser Vormittag hat gezeigt, dass das Verfassen von Texten sehr wohl auch Spaß machen kann. Vielleicht wächst so mancher große Schriftsteller heran!



Erwachsenenbildung:

Keine Angst vor dem Computer!

Dass auch "ältere" Semester durchaus noch mit moderner Technik mithalten wollen und können, bewiesen 4 Damen und 3 Herren in einem Computerkurs für Senioren, der in der Hauptschule Ziersdorf abgehalten wurde. Die aufgeschlossenen Teilnehmer stellten sich den Herausforderungen, die das Medium Computer in sich birgt. In 5 Einheiten wurden Grundbegriffe von Windows und wichtige Funktionen der Textverarbeitung erlernt. Ein kleiner Einblick in grafische Gestaltung und in das Internet rundete das Programm ab.

 


Freispiel-Aktion:

Schüler jubelten Rapid zu!

rapid48 Ziersdorfer Hauptschüler(innen) waren am 13. Oktober beim 1:0-Sieg Rapids im Hanappistadion dabei. Im Rahmen der "Freispiel"-Aktion der Bundesliga besteht die Möglichkeit für Schulen, einmal pro Jahr Gratiskarten für ein Bundesligaspiel zu erhalten. Die Ziersdorfer entschieden sich für Rapid - SV Salzburg und jubelten den Rapidlern nach ihrem mühsam errungenen 1:0-Sieg zu. Von den Ausschreitungen neben dem Salzburg-Sektor waren die Ziersdorfer nicht betroffen, da die verantwortlichen Begleiter wohlweislich genügend "Respektabstand" zu den Salzburgern gelassen hatten.

 


Berufsinformation:

Mit Volldampf in den Beruf!

Beruf32 Schüler der 4.Klassen der unserer Schule konnten am 10. Oktober auf der Berufsinformationsmesse in Wieselburg die Berufswelt hautnah erfahren.

Beim Gang durch die Ausstellungshallen wurden Einblicke in die verschiedensten Berufe von Friseur bis Zimmermann gewonnen.
In Fachgesprächen mit Berufsprofis unterhielt man sich über Lehrzeit, berufsspezifische Belastung , Entlohnung und vieles mehr. Großen Anklang fand auch der Interessenstest für Unentschlossene.

 


Neue Lernformen:

Hauptschule Ziersdorf geht neue Wege!

Neue WegeGroßen Wert legt man in der Hauptschule Ziersdorf auf das selbstständige und eigenverantwortliche Lernen der Schüler.
Sie sollen mit Hilfe verschiedenster Lehr- und Lernmethoden die Stoffgebiete in Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit erarbeiten und aufbereiten.
Dadurch wird das Lernen abwechslungsreicher, freudvoller und nebenbei wird auch die Teamfähigkeit geschult sowie ihre Sozialkompetenz gesteigert.
Um die dazu erforderlichen Techniken einzuüben, fanden für die 2. Klasse Methodentrainingstage statt. Die Schüler waren eifrig und mit großerBegeisterung bei der Arbeit.
Vorher wurden den Eltern dieser Schüler die neuen Lehr-und Lernmethoden in einem Informationsabend vorgestellt. Dabei wurden eifrige Mamas und Papas selbst wieder zu Schülern, denn auch sie hatten einige Themen auf diese Art aufzubereiten.
Beim anschließenden Buffet zeigten sich die Eltern von dieser Art des Wissenserwerbs durchwegs beeindruckt.