Logo NMS Ziersdorf

Demnächst:

Mi, 29. 6. 2022, 8 Uhr

UNESCO-Ausflug

> mehr Termine



Schulfilm


BO-Zertifikat




Berufsorientierung

Rätsel der Woche

Lörnie Award

Logoprima
7on

LMS
Jugendcoaching

Medienmittelschule Ziersdorf
3710 Ziersdorf
Hollabrunnerstr. 12
02956/2258
>> EMAIL

Webdesign:
ANDREAS HESKE

>> Infos zum
DATENSCHUTZ

Hausordnung

1. Allgemeines

Überall, wo Menschen miteinander leben oder arbeiten, ist eine gewisse Ordnung notwendig. Respektiere und schone daher fremdes und auch dein Eigentum. Wenn sich alle an einfache Regeln halten, ist es leichter, gut miteinander auszukommen und Ziele zu erreichen.

2. Das sagt der Gesetzgeber

„Die Schüler sind verpflichtet, durch ihre Mitarbeit und Einordnung in die Gemeinschaft der Klasse und der Schule an der Erfüllung der Aufgabe der österreichischen Schule (§2 des SCHOG) mitzuwirken und die Unterrichtsarbeit (§17) zu fördern. Sie haben den Unterricht regelmäßig und pünktlich zu besuchen, die erforderlichen Unterrichtsmittel mitzubringen und die Schul- bzw. Hausordnung einzuhalten.“

„Die Erziehungsberechtigten haben das Recht und die Pflicht, die Unterrichts- und Erziehungsarbeit der Schule zu unterstützen. Sie haben das Recht auf Anhörung, sowie auf Abgabe von Vorschlägen und Stellungnahmen. Sie sind verpflichtet, die Schüler mit den erforderlichen Unterrichtsmitteln auszustatten und auf die gewissenhafte Erfüllung der sich aus dem Schulbesuch ergebenden Pflichten des Schülers hinzuwirken, sowie zur Schulgemeinschaft (§2) beizutragen.“

3. Die Vorbereitung auf den Schulalltag beginnt zu Hause.

Kleide dich ordentlich und sauber, pflege deinen Körper – dann fühlst du dich wohl. Bedenke, dass provokante Sprüche auf Kleidungsstücken, Buttons oder sonstigen Unterrichtsmitteln nicht erwünscht sind. Von Piercings raten wir dir ab, da wir bei Verletzungen keine Haftung übernehmen können.
Räume deine Schultasche sorgfältig ein, lass aber das daheim, was dich ablenkt oder Gesundheit und Sicherheit gefährdet.
Klar, dass Handys während der Anwesenheit in der Schule ausgeschaltet sind. Solltest du dabei erwischt werden, dass dein Handy eingeschaltet ist, wird es dir abgenommen. Du kannst es am Ende des Unterrichtstages in der Direktion abholen. Bei groben Verstößen gibst du das Handy täglich in der Früh in der Direktion ab. Mit Erlaubnis einer Lehrperson kannst du das Handy verwenden.
Elektronische Spiele aller Art sind störend und im Schulgebäude nicht erlaubt.
Übrigens: Kaugummis sind im gesamten Schulgelände nicht erlaubt!

4. Auf dem Schulweg triffst du viele Menschen.

Sei höflich, grüße freundlich – so trägst auch du zu einem guten Tag bei. Achte auf die Verkehrsregeln! Durch Laufen oder Raufen an der Bushaltestelle gefährdest du vor allem deine MitschülerInnen, also unterlasse es. Wenn du mit dem Fahrrad kommst, stelle es ordentlich in den Fahrradständer und sichere es. Bedenke, dass die Schule keine Haftung übernimmt. Inlineskates musst du vor der Schule ausziehen. Verwahre deine Skate- bzw. Longboards ordnungsgemäß.

5. Wenn du in der Schule eintriffst

In unserer Schule halten sich viele Menschen auf. Deshalb ist es notwendig, Ordnung zu halten. Das beginnt schon in der Garderobe: Hänge deine Jacke ordentlich auf und nimm die Hausschuhe aus dem Sackerl, in welches du sie am Vortag hineingegeben hast. Aus Rücksicht auf die Sauberkeit sind im Schulhaus Hausschuhe zu tragen. Kappen, Mütze oder andere Kopfbedeckungen bleiben in der Garderobe, Wertgegenstände sind am besten im Spind aufbewahrt. Solltest du keinen gemietet haben, bist du selbst dafür verantwortlich. Dann begibst du dich zur Frühaufsicht (7:05 - 7:45 Uhr), ev. in die Bibliothek und ab 7:45 Uhr in deine Klasse. Die Garderobe ist kein Aufenthaltsraum.

Du bereitest dich auf den Unterricht vor
Pünktlichkeit ist uns ganz wichtig. Sei rechtzeitig in der Klasse, damit du deine Unterrichtssachen gut vorbereiten kannst

6. Damit sich alle wohl fühlen

Ganz wichtig ist deine aktive Mitarbeit. Zeige auf, wenn du dich zu Wort melden möchtest. Zur Höflichkeit gehört auch, den Gesprächspartner nicht zu unterbrechen. Miteinander reden heißt, dass du ohne Streit und Schimpfwörter auskommst. Konflikte versuchen wir durch Gespräche, ohne Drohungen und Gewalt zu lösen. Wenn du das allein nicht schaffst, helfen dir deine LehrerInnen, eine Lösung zu finden. Verhalte dich den anderen gegenüber so, wie du es für dich gerne hättest. Sei hilfsbereit und verhalte dich kameradschaftlich, dann wird eine gute Klassengemeinschaft möglich sein. Das ist viel schwieriger, wenn du den Unterricht auf irgendeine Art störst. Wenn dein Lehrer/deine Lehrerin eine Anordnung trifft, dann ist sie auch zu befolgen!
Höflichkeit ist eine Selbstverständlichkeit.

Halte deine Schulsachen, dein Bankfach, deinen Arbeitsplatz in Ordnung!
Nütze die Pause, um aufs WC zu gehen. Halte es sauber und verwende es nicht als Aufenthaltsraum. Vor dem Verlassen wasche deine Hände!
Achte auf sorgfältige Mülltrennung, noch besser ist es, Müll zu vermeiden.
Wenn du die Klasse wechselst oder verlässt, räume deinen Platz auf, die Klassenordner löschen die Tafel. Achte darauf, dass die Fenster geschlossen sind und das Licht abgedreht ist.
Solltest du am Nachmittag Unterricht haben, kannst du die Mittagspause in der Schule verbringen. Eine Lehrperson steht als Aufsicht zur Verfügung.

7. Auch die Eltern gehören dazu

Deine Erziehung ist nicht nur Aufgabe der Schule, sondern liegt auch vorrangig im Verantwortungsbereich deiner Eltern. Sie sind verpflichtet, auf die Einhaltung des NÖ.Jugendschutzgesetzes zu achten.
Wenn du fehlst, weil du krank bist oder einen besonders wichtigen Grund hast, melden das deine Eltern am besten am selben Tag schriftlich oder telefonisch. Die schriftliche Entschuldigung zeigst du entweder vor dem Weggehen deinem Lehrer oder bringst sie sofort, wenn du wieder in der Schule bist.
Deine Eltern kontrollieren regelmäßig das Mitteilungsheft, helfen dir deine Schulsachen in Ordnung und vollständig zu halten, und rechtzeitig von zu Hause wegzugehen. Sollte es für die Schule bedeutsame Änderungen geben (Telefonnummer, Adresse, Sorgerechtsbelange,…) melden das deine Eltern sofort.
Wenn du etwas kaputt machst, muss der Schaden sofort gemeldet und wieder gutgemacht werden. Gegebenenfalls müssen deine Eltern die Kosten für die Instandsetzung übernehmen.

8. Nach der Schule…

Wenn du dich gut auf den nächsten Tag vorbereitest, deine Hausübungen machst und deine Schultasche für den nächsten Tag vorbereitest, kann dieser nur gut beginnen.

9. Wir halten uns an Verträge

Falls es dir nicht gelingt, die Schulordnung einzuhalten, entschuldigst du dich, machst den Schaden wieder gut. Schaffst du es nicht alleine, helfen deine Eltern dabei. Sie können auch zu einem Gespräch in die Schule bestellt werden. Schlimmstenfalls kannst du auch von Veranstaltungen ausgeschlossen werden. Wenn du etwas versäumst, musst du es außerhalb der Unterrichtszeit nachholen.

Beschlossen:
Schulkonferenz 04.09.2018
Schulforum: 04.10.2018

OSR Dir. Michaela Zellhofer, Schulleiterin